Der Einladung, an einer Führung sind 22 Ehrenamtliche, die in der Flüchtlingshilfe aktiv sind, gefolgt. Auch wer kein passionierter Opernbesucher ist, fand die Führung hochinteressant. Welche Technik befindet sich auf den Nebenbühnen, welche Menge an Kostümen und Accessoires befinden sich im Fundus, wie werden Perücken gefertigt - es war beeindruckend!

Als kleines Dankeschön für die alltägliche und ehrenamtliche Unterstützung war die Einladung  gedacht und wurde gerne angenommen

Am Samstag, den 07.09. fand in dem Raum der Begegnung in Sehnde, Peiner Str.13 der Erste Hilfe Lehrgang mit Schwerpunkt Säuglinge und Kleinkinder statt.

Das Angebot wurde von der Flüchtlingshilfe Sehnde organisiert und von dem DRK , im Speziellen, durch den erfahrenen und engagierte Übungsleiter Jacki Eggers,durchgeführt.

Er wurde nicht müde, den 15 Männern und Frauen die gezielten Griffe und unterschiedliche Verbandsarten sowie lebensrettende Verhaltensweisen in Notfallsituationen zu erklären.

Die entspannten Teilnehmenden und die  Gruppenarbeiten zu bestimmten Themen brachten eine tolle Arbeitsatmosphäre, von der vor allem die Frauen aus den Deutschkursen der Flüchtlingshilfe profitierten. Mit Ihren, z.T. erst vor kurzem erworbenen Deutschkenntnissen brachten Sie ihre Fragen und auch ihr Wissen  selbstbewusst ein.

Die Gründe der Teilnahme an diesem Kurs waren vielfältig. So gab es junge Familien oder Personen die bald ein Baby erwarten. Sie möchten auf Notfälle eingestellt sein und sich sicherer fühlen. Andere benötigen den zertifizierten Kurs für ihre Arbeit mit Kindern und wieder andere wurden vom Arbeitgeber aufgefordert, diese spezielle Fortbildung zu machen.

Für uns als Flüchtlingshilfe hat sich der Einsatz gelohnt. Denn dieser Sonnabend bot für Menschen, die sich bis dahin fremd waren, eine Möglichkeit, mehr übereinander zu erfahren und diese Möglichkeit wurde auch genutzt.

Die Presse berichtete:

Sehnde News: Erste-Hilfe-Ausbildung der Flüchtlingshilfe Sehnde gut besucht

 

 

Bereits zum 3. Mal hat sich der Verein Flüchtlingshilfe Sehnde bei der Grillmeisterschaft des Civitan Clubs beteiligt.

Die Organisation hat Ortrud Mall und Karl-Heinz Reinsch übernommen und sie konnten sich bei den eifrigen Helfer beim Auf-und Abbau, am Grill, am Service und beim Kassieren bei Ezeldin, Burhan, Farhan, Najat, Houssam und Baschar bedanken.

Unser Grillteam  hat  Schaschlik (Geflügelwurst, Paprika und Zwiebeln) Lammspieße, Taboule Salat, Hummus, pikante Soße und arabisches Fladenbrot angeboten und wurde gerne gegessen.Unsere Neubürger haben so zeigen können, dass Essen in der Gemeinschaft in jeder Kultur einen hohen Stellenwert hat.

Die Presse berichtete:

Sehnde-News: SPD-Team ist Sieger bei der Civitan Grillmeisterschaft in Sehnde

HAZ: Brutzeln um die Wette: SPD gewinnt Grillmeisterschaft des Civitan Clubs

 

 

 

 

 

 

Am 25.06.2019 fand der Vortrag von Frau Dr. Dunja Manal Sabra im Ratssaal Sehnde vor über 50 interessierten Zuhörer_innen statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Oktawian Osiecki von dem Flüchtlingshilfe Sehnde e.V. begann Frau Dr. Sabra den Vortrag mit der Vorstellung ihrer eigenen Biographie – Sie wurde in München geboren, ist in Österreich aufgewachsen, dann nach Ägypten und im Anschluss nach Norddeutschland gezogen.

                                                                                                                                                                                            

Inhaltlich hatte der Vortrag, während dem regelmäßig Beiträge aus dem Auditorium eingebracht wurden, mehrere Schwerpunkte. So ging es um die unterschiedlichen Bedeutungen, die sich hinter einer bestimmten Körpersprache im europäischen und arabischen Kulturraum verbergen. Ebenso um die Wichtigkeit von Familiensystemen und wie dieses Konzept auf die Helfenden übertragen wird, was zu deren Überlastung führen kann. Auch die Rollen von Frauen insbesondere als Mütter und die von Männern als Versorger wurden thematisiert, speziell im Hinblick auf Schwierigkeiten die sich im Leistungsbezug daraus ergeben können. Ein weiterer Kern war der Verweis darauf, dass mit der Verwendung bestimmter Begriffe, z.B. Erziehung, Pünktlichkeit u.Ä., ganz andere dahinterstehende Systeme, Bedeutungen, Ansichten und Werte verknüpft sind. Zudem gab es noch viele interessante Aspekte und Themen die, trotz der hohen Temperaturen, die Zuhörenden weiterhin den Ausführungen von Dr. Sabra aufmerksam folgen ließen. 

Nach einigen Dankesworten von Frau Ortrud Mall, der 1. Vereinsvorsitzenden der Flüchtlingshilfe Sehnde endete die Veranstaltung.

 

 

Wann: Freitag, 6. April 15 – 18:30 Uhr

Wo:    Hauptstr. 1 in Sehnde OT Rethmar (Haus 3 des ehemaligen Bundessortenamts)

Die Flüchtlingshilfe soll blühen!

Kurz nach Ostern soll das Gelände an der Hauptstraße in Rethmar mit Blumenkästen und -kübeln frühlingsbunt gestaltet werden.

Dazu lädt die Flüchtlingshilfe Sehnde zum diesjährigen Frühlingsfest ein. Die Flüchtlingshilfe koordiniert die ehrenamtliche Integrationsarbeit, fördert ein multikulturelles Miteinander und unterstützt die neuen

Bewohner der unterschiedlichen Ortsteile mit unterschiedlichen Beratungsangeboten.

Alle kleinen und großen Sehnder sind herzlich willkommen, an einer gemeinschaftlichen Pflanzaktion teilzunehmen, sich mit kulinarischen Köstlichkeiten vom Buffet und vom Grill zu stärken, gemeinsam zu klönen, zu spielen und neue und alte Nachbarn zu treffen. Für die Kinder werden Bastel- und

Pflanzaktionen, sowie Kinderschminken angeboten.

Beiträge für das Buffet werden dankend entgegengenommen, ansonsten ist die Teilnahme wie immer kostenlos.

Unterkategorien